Fallstudie:

Entwicklung eines Prozessablaufmanagementsystems für den Autoreparaturservice

Mehr lesen

Über das Projekt


Unternehmen:

Sektor:

Autoreparaturservice

Ort:

Weltweit; Hauptsitz in Deutschland

Еingesetzte Technologien:

React.js

Java Spring

React Native

Mysql

HTML 5

CSS 3

Leistungen:

UI/UX Design

Systemarchitektur

Frontend-Entwicklung

Backend-Entwicklung

Projektleitung

Qualitätssicherung

Anforderungsanalyse

Unternehmensanalyse

Dauer:

Erste Phase: 6+ Monate

Zweite Phase: 12+ Monate

Methodologie:

Erste Phase: Wasserfallmodell

Zweite Phase: Agile/SCRUM

Kurze Beschreibung:

Unser Kunde ist ein führendes Autowerkstattunternehmen, das sich auf die Reparatur von Schäden durch Hagel spezialisiert hat. Sie arbeiten mit Fahrzeugherstellern, Versicherungen und Händlerverbänden zusammen. Ziel des Projekts ist es, das Prozessablaufmanagement mit Hilfe eines Softwaretools zu optimieren, das sowohl im Web als auch auf dem Tablet arbeitet.

Details zum Projekt:


Für dieses Projekt haben wir den gesamten Zyklus der Software-Produktentwicklung abgedeckt – von der Konzept- und Designerstellung, der technischen Architektur und Implementation, der Qualitätssicherung bis hin zur Auslieferung.

Das von uns entwickelte Softwareprodukt ist für das komplette Prozessablaufmanagement verantwortlich. Die leistungsstarke Plattform ermöglicht die Organisation und Koordination verschiedener Prozessbeteiligter. Für kurze Zeit können die Mechaniker eine große Anzahl von Hagelschadenfahrzeugen bearbeiten, die repariert werden müssen. Das System ermöglicht es auch, Teillieferungen von verschiedenen Lieferanten zu organisieren und zu verwalten. Dies ermöglicht eine höhere Produktivität, ein reibungsloses Funktionieren des gesamten Arbeitsprozesses und eine verbesserte Arbeitsleistung.

Gefällt Ihnen dieses Projekt?

Kontaktieren Sie uns, damit wir Ihres besprechen!

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

Alle Rechte vorbehalten 2020 © Infoleven